Quote
"

„Man kann nicht an einen Christen denken, der still steht: ein Christ, der still steht, erkrankt in seiner christlichen Identität. Ein Christ ist ein Jünger um zu laufen, um zu gehen. Der Herr sagt das ja ganz am Schluss, wie wir auch im Psalm gehört haben: Geht in die Welt hinaus und verkündet das Evangelium. Geht! Lauft! Das ist eine erste Haltung der christlichen Identität: laufen, auch unter schwierigen Umständen und indem man Hürden überwindet.“

„Wie ein Lamm und nicht wie ein Wolf, weil man doch manchmal versucht ist zu denken: Das ist zu schwierig, diese Wölfe sind zu schlau, aber ich bin noch schlauer, nicht wahr? Ein Lamm, nicht ein Blödmann, aber ein Lamm und mit der christlichen Schlauheit, denn wenn du ein Lamm bist, dann wird Gott dich beschützen. Doch wenn du dich wie ein Wolf fühlst, dann wird Er dich nicht beschützen. Er wird dich alleine lassen und die Wölfe werden dich roh fressen, wie ein Lamm.“

„Kein Christ tut dem Herrn oder der Kirche einen Gefallen, wenn er ein langsames und klagendes Leben führt, immer und über alles klagt und traurig ist… Das ist nicht der Stil des Jüngers. Der heilige Augustinus sagt zu den Christen: Geh, geh weiter, singe und laufe! Mit Freude, das ist der Stil des Christen. Das Evangelium mit Freude verkünden. Denn der Herr macht alles. Zu viel Trauer und Bitterkeit lässt unser Leben in ein Christentum ohne Christus verfallen. Das Kreuz ist dann leer. Die Christen sind vom Heiligen Grab weinend gegangen, wie Maria Magdalena, doch sie hatten noch nicht die Freude, den Auferstanden gefunden zu haben.“

"

Papstpredigt über die innere Haltung des Christen:

Laufen - wie ein Lamm - singend in Freude

http://de.radiovaticana.va/news/2014/02/14/papstpredigt:_%C3%BCber_die_innere_haltung_des_christen_/ted-773130

Quote
"[..] Es geht darum, mit Freundlichkeit in das Leben des anderen einzutreten. Oft ist es doch so, dass man auch in der Ehe wie mit schweren Bergstiefeln auftritt. Die wahre Liebe kann nicht aufgedrängt werden und vor allem nicht mit Gewalt und Härte. In der heutigen Welt, die voll Gewalt und Arroganz ist, braucht es mehr Freundlichkeit."

14.02.2014, Papst trifft 20.00 Verlobte

http://de.radiovaticana.va/news/2014/02/14/papst:_%E2%80%9Ein_der_ehe_nicht_wie_mit_schweren_bergstiefeln_auftreten%E2%80%9C/ted-773195

Quote
"[..] Schaut, dass ihr ein schönes Fest herrichtet und zwar ein christliches und kein mondänes Fest! Und vergesst nicht, dass es für die Gäste auch Wein geben soll, denn ohne Wein gibt es kein Fest. Gleichzeitig soll euer Fest auch einfach und bescheiden sein, damit das im Mittelpunkt steht, was bei dem Hochzeitsfest wichtig ist: eure gegenseitige Liebe. Viele sind bei Hochzeitsfeiern auf das Fotografieren oder den Blumenschmuck oder das Essen konzentriert und vergessen dabei, dass es um ein Fest der Liebe und den Segen Gottes zu dieser Liebe geht. [..]"

14.02.2014, Papst trifft 20.000 Verlobte

http://de.radiovaticana.va/news/2014/02/14/papst:_%E2%80%9Ein_der_ehe_nicht_wie_mit_schweren_bergstiefeln_auftreten%E2%80%9C/ted-773195

Quote
"

May the sun shine, all day long,

Everything go right, and nothing wrong.

May those you love bring love back to you,

And may all the wishes you wish come true!

"

Irish Blessings

http://www.irishamericanmom.com/tag/irish-blessings-for-safe-travels/

Quote
"

Der Herr sei vor Dir, um Dir den rechten Weg zu zeigen.

Der Herr sei neben Dir, um Dich in die Arme zu schließen und zu schützen.

Der Herr sei hinter Dir, um Dich zu bewahren vor der Heimtücke böser Menschen.

Der Herr sei unter Dir, um Dich aufzufangen, wenn Du fällst, und um Dich aus der Schlinge zu ziehen.

Der Herr sei in Dir, um Dich zu trösten, wenn Du traurig bist.

Derr Herr sei um Dich herum, um Dich zu vertreidigen, wenn andere über Dich herfallen.

Der Herr sei über Dir, um Dich zu segnen.

"

— Irischer Reisesegen

Text

Tags: pontifex
Text

Gebetsanliegen des Papstes für Januar 2014: “Gib allen Menschen – bei allem wirtschaftlichen Fortschritt – große Achtung vor der Würde von Mann und Frau.”

”[..] Auch Papst Franziskus hat in seinem apostolischen Schreiben Evangelii Gaudium diese Fragen angesprochen: „Die Menschheit erlebt im Moment eine historische Wende, die wir an den Fortschritten ablesen können, die auf verschiedenen Gebieten gemacht werden. Lobenswert sind die Erfolge, die zum Wohl der Menschen beitragen, zum Beispiel im Bereich der Gesundheit, der Erziehung und der Kommunikation. Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass der größte Teil der Männer und Frauen unserer Zeit in täglicher Unsicherheit lebt, mit unheilvollen Konsequenzen. Einige Pathologien nehmen zu“ (EG 52). In den folgenden Nummern seines Schreibens (52 – 60) bezieht sich der Papst auf Perspektiven, die gerade das Anliegen der Menschenwürde und der Würde aller Menschen anpeilt. Es lohnt sich – endlich einmal lohnt es sich wieder, ein päpstliches Rundschreiben zu lesen – diese Gedanken durchzumeditieren. Es überrascht nicht, dass in vielen führenden Zeitungen gerade diese Warnungen vor den unmenschlichen und die Menschenwürde bedrohenden Aspekten kritisiert oder belächelt werden. 

Papst Franziskus greift die Bischofssynode auf und orientiert die Evangelisierung darauf hin, die Gestaltung unserer Welt und Gesellschaft in Angriff zu nehmen und fortzuführen: „Ein authentischer Glaube – der niemals bequem und individualistisch ist – schließt immer den tiefen Wunsch ein, die Welt zu verändern, Werte zu übermitteln, nach unserer Erdenwanderung etwas Besseres zu hinterlassen. […] Die Erde ist unser gemeinsames Haus, und wir sind alle Brüder und Schwestern. Obwohl »die gerechte Ordnung der Gesellschaft und des Staates […] zentraler Auftrag der Politik« ist, »kann und darf die Kirche im Ringen um Gerechtigkeit […] nicht abseits bleiben«. Alle Christen, auch die Hirten, sind berufen, sich um den Aufbau einer besseren Welt zu kümmern“ (Evangelii Gaudium 183). Darum geht es in der betenden und handelnden Evangelisierung.

Quelle: P. Christian Tauchner SVD

http://www.stadtgottes.de/stago/gebetsanliegen/gebetsanliegen-des-papstes.php

http://www.steyler-mission.de/de/ihr-engagement/gebetsanliegen/gebetsanliegen-des-papstes/2014/allg-gebet-januar.php

Text

Buster Keaton in One Week - The house

Tags: comedy
Text

comedy duo Abbott and Costello

http://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Abbott_and_Costello&oldid=588362674

http://www.abbottandcostello.net/

Tags: comedy
Quote
"In peace I will both lie down and sleep; for you alone, O Lord, make me dwell in safety."

— Psalm 4:8 (via godmoves)

(via rainyautumntwilight)